Pistazien-Crème-Brûlée mit Rosenwasser

Zubereitungszeit: 20 min
Budget:
Für: 4 Personen

Quizfrage: Nenne ein beliebtes französischen Dessert. CRÈME BRÛLÉE. Richtig. Aber, weil “normal” für uns zu langweilig ist, fügen wir dem Ganzen noch eine orientalische Note hinzu – nämlich Pistazien. Diese gelten im gesamten Orient als Delikatesse und werden gut, gerne und extrem inflationär in Süßspeisen verarbeitet. Und machen auch in unserer Crème brûlée eine verdammt gute Figur. Verfeinert wird das ganze mit un peu Rosenwassér – oh la la!

icons/harvestCreated with Sketch.

Was du brauchst

Tools & Zubehör:

  • Stabmixer
  • Kochtopf
  • Herd
  • 4 Backformen (gleiche Größe)
  • Blech
  • Ofenfeste Schale, klein

Zutaten:

Für die Crème-Brûlée:

  • 1Zitrone
  • 200 mlMilch (3,5% Fett)
  • 2 ELRosenwasser
  • 6Eigelb (Größe L)
  • 300 mlSahne (30% Fett)
  • ½ TLVanillepulver
  • 80 gZucker
  • 1 PriseSalz
  • 100 gPistazien, geschält

 

Zum Dekorieren:

  • 60 gZucker, fein
  • 40 gPistazien
icons/potCreated with Sketch.

Wie du’s machst

Schritt 1

Du kannst die Zitrone waschen und die Schale in eine Schüssel reiben. Dann zusammen mit Milch, Rosenwasser, Eigelb, Sahne, Vanillepulver, Zucker, Salz und Pistazien in einem Mixer (oder mit einem Stabmixer) fein mixen.

Schritt 2

Nun kannst du die Masse in einen Topf geben und auf 50 °C erwärmen. Damit nichts anbrennt, solltest du ständig rühren. Und rühren. Und rühren.

Schritt 3

Genug gerührt? Dann die Masse in Gläser (bzw. Backformen) füllen und für ca. 15 Minuten bei 100 °C (Umluft) in den vorgeheizten Backofen geben. Zusätzlich kannst du eine Porzellanschale mit Wasser in den Ofen stellen, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen. Du weißt, dass deine Pistazien-Crème-Brûlée fertig ist, wenn sie eine relativ feste Konsistenz angenommen hat.

Schritt 4

Etwas Zucker auf die Oberfläche der Crèmes streuen und mit einem Bunsenbrenner karamellisieren. Dann mit den restlichen Pistazien dekorieren.

Unser Tipp

Wer eine ganz feine Pistazien-Crème-Brûlée haben möchte, muss die Masse nochmal durch ein Sieb geben.