Hühnersuppe mit roter Bete

Zubereitungszeit: 45 min
Budget:
Für: 2 Personen

Hühnerbrühe selbst herstellen, muss nicht aufwendig sein. Und ist – im direkten Vergleich – einfach um Welten aromatischer als die gekaufte Variante. Mit unserer Rezeptidee zeigen wir dir, wie du schnell und einfach ein stärkendes und sättigendes Süppchen, inklusive Einlage, auf die Teller zauberst.

icons/harvestCreated with Sketch.

Was du brauchst

Tools & Zubehör:

  • 2 Töpfe
  • Sieb

Für den Hühnerfond:

  • 1Karkasse vom Huhn
  • 500 mlWasser, kalt
  • 50 gKnollensellerie
  • 1Zwiebel
  • 1Knoblauchzehe
  • ½Karotte
  • 2 ELSojasoße
  • 2 PrisenSalz
  • 1 PriseZucker

Für die Einlage:

  • 1Karotte
  • 1Rote Bete
  • ½Staudensellerie
  • ½ BundPetersilie
  • ½Zwiebel
icons/potCreated with Sketch.

Wie du’s machst

Schritt 1

Zunächst einmal kannst du einen Topf mit etwas Öl erwärmen, die Zwiebel schälen,  halbieren und schwarz anrösten.

Schritt 2

Alles schön schwarz? Dann die Karkasse klein schneiden, ebenfalls in den Topf geben und leicht anrösten. Dann mit kaltem Wasser ablöschen und Sojasoße und Salz hinzugeben.

Schritt 3

Karotte und Sellerie grob schneiden, hinzufügen und alle Zutaten bei geschlossenem Deckel und milder Hitze für ca. 20 Minuten köcheln.

Schritt 4

Perfekter Zeitpunkt, um sich um die Einlage zu kümmern: Karotte, Rote Bete, Staudensellerie, Petersilie und Zwiebel ggf. waschen, schälen und klein schneiden. Karotten sollten vorzugsweise in Rauten, die Rote Bete in ganz dünne Scheiben geschnitten werden.

Schritt 5

Nach 20 Minuten den Fond sieben und nochmals zusammen mit Karotten, Staudensellerie, Zwiebeln und ⅔ der Roten Bete zum Kochen bringen. Das Ganze für ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Schritt 6

Zum Servieren mit Petersilie und Roter Bete garnieren.

Unser Tipp

Du willst deiner Brühe das gewisse Etwas verleihen – das benötigt Geduld: Lässt du die Karkasse für 3-4 Stunden ziehen, kochen mehr Kollagen aus dem Knochen heraus. Und den Unterschied schmeckt man!