Gurken-Dill-Salat mit Miso-Lachs

Zubereitungszeit: 20 min
Budget:
Für: 4 Personen

Japan. Miso. Lachs. Don’t panic – dieses Rezept hört sich komplizierter an, als es ist. Früher legte man in Japan Fisch in Miso ein, um ihn haltbar zu machen. Heute greift man auf die Paste vor allem wegen ihrem speziellen Aroma zurück. You make miso happy! Und dieses Rezept hoffentlich euch!

icons/harvestCreated with Sketch.

Was du brauchst

Tools & Zubehör:

  • Schüssel
  • Pfanne 
  • Brett
  • Messer 
  • Gemüsehobel (optional)
  • Bunsenbrenner

Was du brauchst:

  • 800 gLachsfilet, ohne Haut
  • 100gweiße Misopaste
  • 100 gPinienkerne
  • 2Gurken
  • ½ BundDill
  • 2 ELWeinbrandessig
  • 3 PrisenSalz
  • 2 PrisenZucker
  • 2 ELHonig
  • 1 TLSenf, mittelscharf
icons/potCreated with Sketch.

Wie du’s machst

Schritt 1

Falls dein Fisch noch Gräten enthält, solltest du diese zunächst ziehen. Danach kannst du deine Filets in vier gleich große Portionen teilen.

Schritt 2

Als Nächstes sind die Gurken dran: waschen, schälen und  in feine Scheiben schneiden. Das Ganze salzen, zuckern und mit Essig abschmecken. Den Dill ebenfalls waschen, vom Stiel abzupfen, fein hacken und zu den Gurken geben.

Schritt 3

Dann kannst du die Pinienkerne in einer Pfanne anrösten. Und die Misopaste zusammen mit Honig und Senf verrühren. Den Lachs von einer Seite anbraten, bis er Farbe bekommt. Dann drehen und mit der Misopaste bestreichen.

Schritt 4

Jetzt wird’s heiß: Mit einem Bunsenbrenner die Misopaste leicht abflämmen, damit eine schöne Kruste entsteht. Im Anschluss die Pfanne vom Herd nehmen, und den Lachs noch etwas ziehen lassen. 

Schritt 5

Zum Schluss Lachs und Salat gemeinsam anrichten, mit Pinienkernen garnieren und  genießen!