Geschmorte Hähnchenkeule

Zubereitungszeit: 50 min
Budget:
Für: 2 Personen

Eine Sachen, die an Geflügelfleisch unschlagbar ist, ist seine Vielfalt: Neben der Produktvielfalt gibt es auch unzählige Zubereitungsformen. In dem heutigen Chapter rund ums Huhn, nehmen wir uns einmal die Hähnchenkeule zur Brust: Innen saftig, außen knusprig – genau so sollte die perfekte Keule sein! Wir zeigen euch wie’s geht…

Fun Fact: In Amerika ist man so in die knusprige Hähnchen-Variante verliebt, dass es sogar einen offiziellen “Tag des Brathähnchens” gibt. Dieser findet jährlich am 05. Juli statt – na dann, ran an den Spe- äh das Huhn!

icons/harvestCreated with Sketch.

Was du brauchst

Tools & Zubehör:

  • Backofen
  • Backblech
  • Bräter
  • Pinsel

Für den Keulen:

  • 2Hähnchenkeule
  • 250 gKartoffeln (Drilling)
  • 150 gKnollensellerie
  • 200 mlWeißwein, trocken
  • 3Schalotten
  • 2Karotten
  • 2Knoblauchzehen
  • 2 ELPflanzenöl
  • 2Lorbeerblätter
  • 2Rosmarinzweige
  • 5 gSalz

Für die Marinade:

  • 1 TLCurry
  • 3 ELPflanzenöl
icons/potCreated with Sketch.

Wie du’s machst

Schritt 1

Zunächst einmal kannst du den Backofen auf 200 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Schritt 2

Zuerst kommt das Gemüse in den Bräter: Dafür Schalotten schälen und halbieren, Kartoffeln waschen und halbieren, Knollensellerie und Karotten würfeln, Knoblauch und Rosmarin ausdrücken

Schritt 3

Sobald alles im Bräter verstaut ist, mit Pflanzenöl beträufeln, salzen und alles gut vermengen.

Schritt 4

Jetzt können die Hähnchenkeulen mit der Marinade aus Curry und Pflanzenöl bepinselt,  auf das Gemüse gelegt und für 10 Minuten in den Backofen geschoben werden. Nach dieser Zeit die Masse mit Weißwein ablöschen und für weitere 35 Minuten backen.

Schritt 5

Zwischendurch immer wieder die Keulen mit der Marinade einpinseln.

Unser Tipp

Du willst deiner Brühe das gewisse Etwas verleihen – das benötigt Geduld: Lässt du die Karkasse für 3-4 Stunden ziehen, kochen mehr Kollagen aus dem Knochen heraus. Und den Unterschied schmeckt man!